Earthbound — In Dialogue with Nature
Artists

Gilberto Esparza

«KORALLYSIS», 2019 - ongoing

Die Installation KORALLYSIS von Gilberto Esparza basiert auf der Entwicklung von kinetischen Systemen, die eine Verbindung zu Korallenkolonien herzustellen vermögen und mit diesen in einer symbiotischen Beziehung koexistieren. Erste Experimente wurden bereits als künstlerische Interventionen an verschiedenen Orten der mexikanischen Karibik platziert. Das Projekt soll das gesellschaftliche Bewusstsein dafür schärfen, dem Problem des Absterbens der Korallenriffe entgegenzuwirken, welches durch die Verschmutzung der Meere und den Klimawandel entstanden ist. Modulare Keramikstrukturen, die wie Prothesen funktionieren, werden in die beschädigten Riffe integriert. Durch die Meeresströmungen erzeugen die kinetischen Strukturen Energie und lösen damit einen neuen Besiedlungsprozess der sie umgebenden Riffe aus, da sie natürliche Organismen wie Plankton, Algen und Seepockenlarven anziehen und damit das Wachstum der Korallen beschleunigen. Das vom Menschen Geschaffene verschmilzt mit dem Natürlichen und integriert sich in das absterbende Riff, das es wiederzubeleben hilft. Am kreativen Entwicklungsprozess waren Kunststudent:innen, Ingenieur:innen, Biolog:innen, Physiker:innen und zivile Vereinigungen gleichermaßen beteiligt.

Gilberto Esparza (MX) untersucht in seiner Arbeit die Auswirkungen der Technologie auf das tägliche Leben mit Hilfe von elektronischen und robotischen Mitteln. Ob durch das Recycling von technologischem Abfall oder durch den Einsatz von Biotechnologien – seine Praxis bietet neue Wege, um den menschlichen Fußabdruck auf dem Planeten zu reduzieren und auszugleichen. Er studierte Bildende Kunst an der Universität von Guanajuato in Mexiko und von Valencia in Spanien. In seinen Projekten arbeitet er mit diversen Forschungszentren unterschiedlichster Fachbereiche zusammen. Seine Werke wurden in zahlreichen Ausstellungen auf der ganzen Welt gezeigt und er wurde mit wichtigen Preisen geehrt, wie z.B. dem Prix Ars Electronica 2015. Er lebt und arbeitet in San Miguel de Allende und Mexiko-Stadt.