Earthbound — In Dialogue with Nature
Artists

James Bridle

Solar Panel 001 (Anthocyrtium hispidum), Solar Panel 002 (Caclo-cyma petalospyris), Solar Panel 003 (Heliodiscus umbonatus), 2022

In den letzten Jahren hat die Frage, wie man die Wirksamkeit von Solarzellen durch die Begrenzung der Lichtreflexion verbessern kann, zur Entwicklung kreativer Lösungen geführt, wie z. B. Ätzverfahren auf deren Oberfläche. James Bridle hat fünf Solarpaneele, von denen drei in der Ausstellung zu sehen sind, mit Gravuren versehen, die fünf Arten von von Radiolarien darstellen und nach ihnen benannt sind. Radiolarien oder Strahlentierchen sind mikroskopisch kleine, einzellige Meeresorganismen, deren Endoskelett aus Opal eine durch symmetrisch angeordnete Erhebungen gekennzeichnete Struktur aufweist. Bridle verbindet in seiner Arbeit die jüngste Forschung im Bereich der nachhaltigen Energie mit einer Referenz auf Organismen und Formen einer nicht-menschlichen Welt, um auf ein Miteinander zwischen Mensch und seiner Umwelt zu verweisen, um kollektive regenerative Lösungen für dringende ökologische Probleme zu finden.

James Bridle (GB) ist Schriftsteller, Künstler und Technologe. Seine Texte über Literatur, Kultur und Netzwerke sind in Magazinen und Zeitungen wie Wired, The Atlantic, The New Statesman, The Guardian und der Financial Times erschienen. Er ist Autor von New Dark Age (2018) und Ways of Being (2022). Bridle lebt und arbeitet in Griechenland.